Highlights




BIOGRAFIE

Anna Lucia Richter entstammt einer großen Musikerfamilie. Seit ihrem neunten Lebensjahr erhielt sie Gesangsunterricht bei ihrer Mutter Regina Dohmen und wurde langjähriges Mitglied des Mädchenchors am Kölner Dom. Zwischen 2004 und 2008 erhielt sie Unterricht von Prof. Kurt Widmer, Basel. Im Anschluss an ihr Jungstudium bei Frau Prof. Klesie Kelly-Moog an der Musikhochschule Köln studierte sie weiterhin dort und schloss ihr Hauptstudium im Sommer 2013 mit Bestnote ab. Die Künstlerin ist Preisträgerin des Bundeswettbewerbs Gesang Berlin, sie erhielt den Luitpold-Preis des Kissinger Sommers 2011, den Felix Mendelssohn Bartholdy Preis 2011 und gewann 2012 den internationalen Robert-Schumann-Wettbewerb in Zwickau. 2014 wurde ihr der Förderpreis des Landes Nordrhein Westfalen für junge Künstlerinnen und Künstler zugesprochen.

Bei Engagements u. a. mit dem Gürzenich-Orchester Köln, dem hr-Sinfonieorchester, dem MDR Sinfonieorchester, den Düsseldorfer Sinfonikern, sowie dem WDR Sinfonieorchester und dem Freiburger Barockorchester sang sie unter der Leitung von Markus Stenz, Paavo und Kristjan Järvi, Marin Alsop, Axel Kober, Pablo Heras-Casado, Andres Orosco-Estrada und Iván Fischer. Auf der Opernbühne war die Sopranistin u. a. in Hänsel und Gretel (Sandmann/Taumann), Le nozze die Figaro (Barbarina), Don Giovanni (Zerlina) und Monteverdis Orfeo (Eurydice/La Musica) zu hören.

Besonders begeistert sich Anna Lucia Richter für das Liedgut. Sie hat sich bereits ein großes Repertoire angeeignet und gibt regelmäßig Liederabende u. a. beim Kissinger Sommer, beim Heidelberger Frühling, in der Kölner Philharmonie, bei der Schubertiade Schwarzenberg und in der Wigmore Hall London. Ihr US-Debut gab sie mit drei Liederabenden in New Yorks Park Avenue Armory, begleitet von Gerold Huber. Weitere Klavierpartner sind Michael Gees und Nicholas Rimmer. Bei seinem Festival in Vicenza tritt sie regelmäßig gemeinsam mit András Schiff auf. Neben dem üblichen Repertoire nimmt die Künstlerin auch gern Improvisationen und zeitgenössische Vertonungen in ihre Liedprogramme auf: so die Uraufführung des Werkes Singet leise von Moritz Eggert und den Zyklus Ophelia Sings von Wolfgang Rihm, den er eigens für sie komponiert hat. Im Herbst 2015 erscheint ihre erste Lied-CD mit Eichendorff-Vertonungen und Improvisationen, begleitet von Michael Gees.

Die Spielzeit 2015/2016 beginnt für Anna Lucia Richter mit Mahlers 4. Symphonie unter Bernard Haitink beim Lucerne Festival, Konzerte in London und Tokyo mit dem London Symphony Orchestra schließen sich an. Im Herbst folgen Engagements mit dem Los Angeles Philharmonic Orchestra und dem San Francisco Symphony Orchestra unter der Leitung von András Schiff, auf dem Programm: Haydn und Schubert. Mit Iván Fischer gastiert sie beim Konzerthaus-Orchester Berlin und dem Amsterdamer Koninklijk Concertgebouworkest, unter Reinhard Goebel bei der Staatskapelle Dresden. Auf der Opernbühne wird sie in Essen erstmals als Pamina zu erleben sein und in Lille erneut als Eurydice und La Musica in Sasha Waltz‘ Orfeo. Liederabende führen sie u. a. nach London, Wien, zur Schubertiade Schwarzenberg und zum Schleswig-Holstein Musikfestival.

Robert Schumann (1897-1984)

Der Rose Pilgerfahrt op. 112
Märchen nach einer Dichtung von Moritz Horn

Christoph Prégardien, Tenor
Anna Lucia Richter, Sopran
Michael Dahmen, Bass
Michael Gees, Klavier

Gerhard Jenemann, Dirigent
Südeutscher Kammerchor

Johannes Brahms

Ein deutsches Requem op. 45

Anna Lucia Richter, Sopran
Stephan Genz, Bariton

MDR Leipzig Chor und Symphonieorchester
Leitung, Marin Alsop

 

04. Mär 2016, 11:00, Dresden, Semperoper, Festakt 800 Jahre Dresdner Kreuzchor
www.staatskapelle-dresden.de

13. Mär 2016, 16:00, Magdeburg, Kloster Unser Lieben Frauen, Georg Philipp Telemann, Passionsoratorium Das selige Erwägen des bittern Leidens und Sterbens Jesu Christi TWV 5:2
www.telemann.org/

16. Mär 2016, 20:00, Magdeburg, Kloster Unser Lieben Frauen, Georg Philipp Telemann, Passionsoratorium Das selige Erwägen des bittern Leidens und Sterbens Jesu Christi TWV 5:2
www.barockorchester.de

20. Mär 2016, 20:00, Dresden, Semperoper, Johann Sebastian Bach: Bach, Johann Sebastian: Kantate 'Tönet, ihr Pauken! Erschallet, Trompeten! BWV 214
www.semperoper.de

21. Mär 2016, 20:00, Dresden, Semperoper, Johann Sebastian Bach: Bach, Johann Sebastian: Kantate 'Tönet, ihr Pauken! Erschallet, Trompeten! BWV 214
www.semperoper.de

23. Mär 2016, 18:00, Salzburg, Großes Festspielhaus, Konzert für Salzburg
www.osterfestspiele-salzburg.at

25. Mär 2016, 18:00, Köln, Philharmonie, Bach-Kantaten
www.concerto-koeln.de

27. Mär 2016, 19:00, Heerlen, Theater, Bach-Kantaten
www.concerto-koeln.de

06. Apr 2016, 20:15, Amsterdam, Het Concertgebouw, Grote Zaal, Johann Sebastian Bach: Mangificat BWV 243
www.concertgebouw.nl

07. Apr 2016, 20:15, Amsterdam, Het Concertgebouw, Grote Zaal, Johann Sebastian Bach: Mangificat BWV 243
www.concertgebouw.nl

08. Apr 2016, 20:15, Rotterdam, De Doelen, Grote Zaal, Johann Sebastian Bach: Mangificat BWV 243
www.concertgebouw.nl

10. Apr 2016, 17:00, Heidelberg, Peterskirche, Hausandacht mit Bach
www.heidelberger-fruehling.de

18. Apr 2016, 19:30, Straubing, Rathaussaal, Liederabend
www.konzertfreunde.de/

20. Apr 2016, 12:30, Wien, Konzerthaus, Schubert-Saal, Liedermatinée
konzerthaus.at

LIEDERKREIS
Lieder von Schumann, Brahms und Britten

Anna Lucia Richter, Sopran
Michael Gees, Klavier

Generalmanagement:

Logo KSG

Elisabeth Ehlers

KünstlerSekretariat am Gasteig
Elisabeth Ehlers - Lothar Schacke - Verena Vetter oHG
Montgelasstraße 2
81679 München
T +49 89 4448879 0
F +49 89 4489522
E-Mail: elisabeth.ehlers@ks-gasteig.de

www.ks-gasteig.de